Schützenverein Fabbenstedt

Sie sind hier:  Startseite > Aktuelles > Königspokalschießen 2017

Königspokalschießen 2017

 

Alle ehemaligen Jungschützenkönige und Altschützenkönige des Schützenvereins Fabbenstedt wurden durch den Kommandeur Wilhelm Ellermann eingeladen um ihr erneutes Können, den Adler von der Stange zu schießen, zu beweisen. Manche Mitglieder des Vereins hatten dabei eine doppelte Chance denn sie waren sowohl Jungschützenkönig als auch Altschützenkönig gewesen. Diese Veranstaltung findet seit einigen Jahren auf dem Dorfplatz an der Fabbenstedter Schule statt. Eine gut besuchte Veranstaltung bei der zum Abschluss immer gegrillt wird und die Schützenfrauen bringen Salate mit. Seit 1982 gibt es dieses Pokalschießen. Es wurde durch Wilfried Meier ins Leben gerufen. Er stiftete diesen Wanderpokal. Es ist immer wieder schön ihn in den Reihen zu sehen – so auch an diesem Nachmittag. Bei dieser Veranstaltung kümmert sich der Kommandeursadjutant um das leibliche Wohl der Mannschaft. In diesem Jahr ist Christoph Ellermann der vertretende Kommandeursadjutant, da Christian Kleine Jungkönig ist. Geschossen wird auf einen Holzadler, sowie beim richtigen Königsschießen. Die jeweiligen Pokalgewinner des Vorjahres dürfen den ersten Schuss abgeben. Die Jungschützenkönige waren bei bester Laune und das Schießen ging schnell voran. Die Krone fiel mit dem 9. Schuss durch Werner Uehlemann, der Reichsapfel mit dem 16. Schuss und mit dem 25. Schuss das Zepter durch die amtierende Majestät Stefan Brendel der 1990 und 1997 Jungschützenkönig war. Es war ein spannendes Schießen und so mancher hätte gerne den Königspokaladler das erste Mal mit nach Hause genommen. Doch so sollte es nicht sein. Mit dem 133. Schuss schaffte es Christian Kemner den Adler das zweite Mal für sich zu gewinnen. Vize wurde Kristin Hundt.

Danach begannen die Altschützenkönige ihr Glück. 133 Schuss waren schon eine Vorlage. Die Beteiligung war hier schlechter als bei den Jungschützenkönigen doch geschossen wurde genau so zügig. Auch hier wurde das Lametta schnell abgeschossen. Krone mit dem 15. Schuss Werner Uhlemann, so wie beim Jungkönigspokalschiessen. Reichsapfel mit dem 22. Schuss Bianca Thase . Der Adler bewegte sich immer mehr und nach einigen Runden wurde mit dem 168. Schuss Claudia Spreen Gewinnerin des Königspokalschießens. Vize wurde Bianca Thase.

Ein schnelles und zügiges Schießen. Die Schusszahl des Vorjahres war mal wieder getoppt. Die Pokalübergabe nahmen der erste Vorsitzende Werner Uehlemann mit dem Kommandeursadjutanten Christoph Ellermann vor. Es wurden alle Ergebnisse vorgelesen und die Gewinner des Königspokalschießens 2017 Christian Kemner und Claudia Spreen gratuliert und ausgezeichnet. Der Wanderpokal geht für ein Jahr in den Besitz von Claudia Spreen.

Bei bestem Wetter genoss man diese Veranstaltung und ließ sie mit einem guten Essen und Zusammen sitzen ausklingen.

Königspokal 2017


Pokalgewinner Christian Kemner und Claudia Spreen ( Mitte) mit den Majestätenpaaren Stefan und Liane Brendel und Miriam Schreve und Christian Kleine, 

1. Vorsitzender Werner Uehlemann (rechts) Kommandeur Wilhelm Ellermann (links) und alle ehemaligen Schützenkönige/innen


 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login